Skip to content

Zentraler Umschlag für smarte Bündelung

HUB-Verkehre bringen System in die Logistik: An unserer zentralen Hauptumschlagbasis in der Mitte Deutschlands laufen die Stückgutsendungen unserer nationalen und internationalen Partner zusammen.

Durch diese Sendungsbündelung sind die Fahrzeuge optimal ausgelastet, Strecken und Laufzeiten verkürzen sich, Energieverbrauch und Emissionen sinken. Für die ergänzende Anbindung der nördlichen und südlichen Gebiete sorgen unsere beiden Regional-HUBs in Nord- und Süddeutschland.

Rund 250 Fahrzeuge sind pro Nacht zu den HUBs unterwegs und bewegen über 15.000 Packstücke: Sie liefern Stückgut aus ihrer Region am HUB an und nehmen die Sendungen für ihr Zustellgebiet mit zurück. Geschultes Personal und Videoüberwachung in den Umschlaghallen stehen für reibungslose Prozesse und höchste Sicherheit. Da wir jede Sendung scannen, können Verlader via Sendungsverfolgung jederzeit den aktuellen Status in Echtzeit nachvollziehen.

Das besondere Plus: sichere Verlade-kontingente

Die Besonderheit unseres Stückgut-Systems sind garantierte Verladekontingente: Jeder Systempartner verfügt pro Relation, HUB und Nacht über bis zu acht Bodenstellplätze, drei Lademeter und fünf Tonnen. Das gibt zusätzliche Sicherheit für Auftraggeber mit regelmäßigen, stabilen Sendungsmengen.

Unsere Hubs

Zentral-HUB I und II

Fraurombacher Straße 5
36110 Schlitz (bei Fulda)

• 16.800 m² Umschlagfläche
• 220 Tore

Nord-HUB

Zechenstraße 4
32457 Porta Westfalica

• 2.000 m² Umschlagfläche
• 22 Tore

Süd-HUB

Oettinger Straße 2
86720 Nördlingen

• 3.000 m² Umschlagfläche
• 31 Tore